[Chaos CD]
[Datenschleuder] [43]    N e t z - T a g e ' 9 3 (NeT)
[Gescannte Version] [ -- ] [ ++ ] [Suchen]  

 

N e t z - T a g e ' 9 3 (NeT)

27. August (14 Uhr) bis 29. August (17 Uhr)

Congress fuer Datenreisende und solche die es werden wollen

Allgemeines

Vom 27. bis zum 29. August finden in Kiel erstmalig die Netz-Tage statt. Auf diesem Congress sollen technische, administrative, juristische und soziale Themen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik vorgestellt und diskutiert werden.

Der Congress wendet sich an alle, die sich für Computer und Netze interessieren.

Veranstaltet werden die Netz-Tage vom Toppoint Mailbox e.V., Kiel, dem Individual Network e.V., Oldenburg, dem Chaos Computer Club e.V., Hamburg und dem Freien Telekommunikations-Zentrum Hamburg e.V. in Zusammenarbeit mit der Hochschulgruppe "Elektronische Netzwerke und Kommunikation" der Universitaet Kiel, der Fachschaft Mathematik/Informatik/Logik, Universitaet Kiel, der DFN-Nutzergruppe "Studierende" sowie dem Datenschutzbeauftragten des Landes Schleswig-Holstein.

Inhalte

Der Congress wird aus mehreren Veranstaltungsblöcken bestehen.

Der Block " N e t z e + R e c h t " beschäftigt sich mit dem Fernmelderecht, dem Datenschutzrecht und der rechtlichen Einordnung von Mailboxen. Auch Fragen nach dem Sinn und Unsinn von Urheber-, Patent- und Namensrecht werden in eigenen Veranstaltungen angesprochen. Diese Themen sind durch die Schwierigkeiten des "Rainbow BBS" wieder aktuell geworden! In diesem Zusammenhang wird derzeit eine Diskussion über die eventuelle Gründung eines M a i l b o x s c h u t z b u n d e s vorbereitet. Dazu wird es noch gesonderte Informationen geben. Der Datenschutzbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein wird einen Vortrag über die praktische Durchführung von Datenschutzprüfungen berichten und anschliessend zusammen mit Häcksen und Hackern, Datenreisenden und privaten Institutionen über die Möglichkeit einer Zusammenarbeit bei solchen Prüfungen diskutieren.

Im Block " G r u n d s ä t z l i c h e s " wird Prof. Grossmann vom Umweltforschungszentrum Leipzig ueber die Frage sprechen, inwieweit Hacker und Viren als Motor von Entwicklungen dienen. Wissenschaftler werden über die Verantwortung des Computer-Freaks, Mailboxbetreibers oder Informatikers diskutieren. Prof. Gorny (Universität Oldenburg) gibt eine Einführung in "Software-Ergonomie" und wird anschliessend in einem Arbeitskreis mit Programmierern über die praktische Bedeutung und Umsetzung von Netzanwendungen diskutieren. Auch eine Diskussion über den alten Gedanken des "Globalen Dorfes", und was daraus geworden ist, wird nicht fehlen!

Natürlich werden auch " T e c h n i k + B e n u t z e r " nicht vernachlässigt. Es wird eine Einführung in Sinn und Betrieb des "Domain Name Service" geben, und eine Einführung in die Installation und den Betrieb von Linux. Weiterhin wird über Verschlüsselungstechniken und ihre Grenzen berichtet. "MIME", "X.400", "RFC", "ModaCom" sollen nach diesem Congress für die Teilnehmer keine Fremdworte mehr sein. Desweiteren sollen nach über einen Jahr die Folgen des EMMA-Artikels diskutiert werden. Schließlich wird die Forschungsgruppe "Medienkultur und Lebensformen", Universität Trier die Ergebnisse ihrer Umfrage "Netzwerk 92/93" vorstellen.

" T r e f f e n + I n f o r m a t i o n " stehen wie selbstverständlich auf der Tagesordnung. Im Rahmen des Congresses werden sich das Individual Network (IN), die DFN-Nutzergruppe "Studierende", die diversen Projekte zur Vernetzung von Schulen (Offenes Deutsches Schulnetz, PLUTO, Niedersächsisches Schulnetz, ComPäd etc.) zum Erfahrungsaustausch treffen. Gleiches gilt für Projekte zur Vernetzung im Umweltschutzbereich (MUT, APC, CL). Vielleicht entstehen neue gemeinsame Projekte?

Im Block " N a t i o n a l e I n f r a s t r u k t u r " wird die Telekom über ihre Angebote berichten. Dabei soll über die Frage gesprochen werden, wie eine nationale Datenkommunikations-Infrastruktur für Privatpersonen technisch und rechtlich möglich ist, um so auf das (teure) Telefonnetz verzichten zu können. Verschiedene Dienst-Anbieter, Vereine f"ur private Netznutzung und Vertreter der Telekom werden in einen Arbeitskreis darüber diskutieren.

Darüberhinaus wird der CCC Ulm über studentische Netzzugänge berichten. Die Nutzergruppe "Studierende im DFN" wird Projekte vorstellen, die Studentenwohnheime direkt an die Universitätsnetze anschließen. Die Congress-Redaktion der Netz-Tage wird mittels E-Mail den direkten Kontakt zu einer dänischen Tageszeitung herstellen und so den praktischen Einsatz von Netzen in der Redaktionsarbeit demonstrieren (und hoffentlich dabei noch Zeit finden, den T a g u n g s b a n d fertigzustellen).

Zum Abschluß der Netz-Tage ist ein Streitgespräch zwischen Prof. Joseph W e i z e n b a u m (MIT), Prof. Robert J u n g k (Publizist und Zukunftsforscher) und Wau H o l l a n d (CCC) über die Möglichkeiten und Folgen des Einsatzes moderner Kommunikationstechnik in der Gesellschaft geplant. Beispiel wird die Nutzung von NotePads, Multimedia und Funknetzen in einem Krankenhaus des Jahres 1997 sein.

Ausstellung und Technik-Center

Es wird auf den Netz-Tagen '93 eine Ausstellung bzw. ein Technik-Center geben. Vereine und Einzelpersonen können dort ihre Leistungen oder Ideen präsentieren. Weiterhin wird auch Zugang zu Mailboxen und der weiten (Netz-)Welt realisiert. Wer hier etwas beisteuern möchte, ist herzlich willkommen und wende sich bitte r e c h t z e i t i g an die Adresse "[email protected]", denn der verfügbare Platz und die Anzahl der Telefonanschlüsse sind begrenzt.

Cafe + Uebernachtung

Zur Entspannung und Erfrischung wird es ein Cafe geben. Ebenfalls wird ein Archiv mit Materialien aus der Computer-Szene vorhanden sein. Ein Fotokopierer steht dort zur Verfügung.

Eine Liste von Übernachtungsmöglichkeiten wird mit dieser Congress-Ankündigung verbreitet. Ein Themenfahrplan und genauere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung werden Ende Juli in allen Netzen verbreitet werden.

Es sind noch weitere Themen vorgesehen, die jedoch nur dann realisiert werden können, wenn noch weitere aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu uns stoßen. Als Veranstalter der Netz-Tage `93 hoffen wir auf Eure Mitarbeit für weitere Vorträge, Diskussionen und Arbeitskreise! Keine ungerechtfertigte Scheu!- Wenn Ihr Vorschläge oder Anfragen habt, so richtet sie bitte an [email protected] oder [email protected] Wir freuen uns auf Euch!

Veranstaltungsort und Preise

U n i v e r s i t ä t K i e l Veranstaltungstrakt der Mathematik + Informatik Ecke Olshausenstrasse, Westring Bus-Linie 2, 12, 22 und 41 vom Bahnhof

Tageskarten

DM 20,-- (Samstag),

DM 15,-- (Freitag oder Sonntag)

Dauerkarte

DM 45,--

Vorkasse

DM 40,-- (nur als Dauerkarte)

Bei Vorkasse ist die Teilnahmegebuehr zu überweisen auf das Konto

Martin Seeger, Sonderkonto NeT,

Vereins- und Westbank Kiel

BLZ. 21030000

Kto. 91/050922

 

  [Chaos CD]
[Datenschleuder] [43]    N e t z - T a g e ' 9 3 (NeT)
[Gescannte Version] [ -- ] [ ++ ] [Suchen]