Yo Soy El Army Humvee

Anpassung notwendig?Telepolis beleuchtet in einem Artikel die Strategien der “Seelenfänger” der Amerikanischen Armee um vor allem US-Hispanos für den Dienst in der Armee anzuwerben: “The Army has a great product”, lassen die PR-Abteilungen der US-Armee immer wieder gerne verlautbaren. Jedes Jahr würden an die 100.000 junge Männer für den Kampfeinsatz neu in der US-Armee aufgenommen. Was so viele Menschen anspricht, könne nur ein wirklich gutes Produkt sein.
Der “Kunde” kennt die Vorzüge eines solchen “Produktes” natürlich erst dann, wenn dies auch zielgruppengerecht kommuniziert wird. Wie Gamer wissen, verteilt die Army Ego-Shooters und rekrutieren gerne auch an Spielmessen. Anscheinend stehen ihnen aber auch Plasmabildschirmen ausgestattete Humvees zur Verfügung, aus denen sie dröhnende Rockmusik erschallen lassen. Die Vehikel unterscheiden sich durch ihr Äußeres, sprich: die Gestaltung ihrer Karosserien. Ihre ausgefallene Optik ist an den Zielgruppen, die sie adressieren, ausgerichtet. Da gibt es beispielsweise den “African-American Humvee” oder eben den “Yo Soy El Army Humvee”. Den letzteren als Desktopwallpaper, die Games und einiges mehr kann man übrigens hier downloaden. Na, bei dieser Promotion könnte sich doch die Schweizer Armee eine Scheibe abschneiden 😉

Ultra APWenn wir schon bei diesem Thema sind: über die Probleme bei den Humvees haben wir schon gemeldet. Bei der US Armee sind nun Pläne für ein Nachfolgemodell in der Evaluierung und heisst Ultra AP – AP für Armored Patrol. Insbesondere die Panzerung des Gefährt wurde verbessert, aber ob dieser Koloss wirklich besser einsetzbar ist, wird sich zeigen müssen. Details findet man auf Defensetech.

This entry was posted in International, Technology.

4 Responses to Yo Soy El Army Humvee

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *