Änderungen im Autoren-Team / Changes to the team of authors

Deutsch (scroll down for an English translation)

David Axe

David Axe

Im Frühling 2005 startete offiziere.ch als Einmann-Blog. Auch wenn die alten Artikel qualitativ den heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden, bleiben sie trotzdem abrufbar, da sie ein Teil des Blogs sind. Gegen Ende 2008 nahmen meine beruflichen Verpflichtungen dermassen zu, dass ich meine Tätigkeiten auf offiziere.ch für drei Monate einstellen musste. Besonders frustrierend war, dass während dieser Zeit keine neuen Artikel veröffentlicht werden konnten. Aus diesem Grund entschied ich mich, nach Autoren Ausschau zu halten, die regelmässig einen Artikel auf offiziere.ch veröffentlichen würden. Schliesslich Ende Januar war die Suche erfolgreich und mit dem Artikel “Somalia Falls to Islamists … Again” veröffentlichte David Axe seinen ersten Artikel für offiziere.ch.

Seit dem schrieb David über 110 Artikel für offiziere.ch. Sein Artikel “Chinese Nuclear Accident Alleged” ist mit über 10’000 Leser bis anhin sein erfolgreichster Artikel auf offiziere.ch. Die gute Zusammenarbeit mit David motivierte mich, die Anzahl Autoren weiter zu erhöhen, so dass offiziere.ch heute von einer Reihe von Autoren mit Artikeln unterstützt wird. Anfangs Juni verschob David die Aktivitäten seines eigenen Blogs “War is boring” auf Medium.comeine neue Website der Twitter-Entwickler – und konnte dort die redaktionelle Verantwortung übernehmen. Dadurch ist es ihm zeitlich leider nicht mehr möglich monatlich zwei Artikel für offiziere.ch beizusteuern.

David, vielen Dank für Deine Artikel und Treue seit 2009. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem neuen Projekt auf Medium.com und hoffe auf eine Wiederaufnahme der Zusammenarbeit, solltest Du wieder mehr Zeit haben. — Patrick

Um die Anzahl der regelemässig veröffentlichten Artikel ungefähr gleich zu halten, suchte ich in der Folge neue Autoren für offiziere.ch. In dieser Hinsicht hat sich seit 2009 einiges verändert, was auch zeigt, dass sich dieses Blog in die richtige Richtung bewegt: nicht nur ein neuer Autor konnte gefunden werden, sondern deren vier:

Niklas AnzingerNiklas Anzinger, Intern beim American Enterprise Institute und früherer Editorial Assistant beim Turkish Policy Quarterly wird zwei Artikel pro Monat beisteuern. Mit “Israels maritime Aufrüstung im Rennen um das Mittelmeergas” veröffentlichte er bereits einen sehr interessanten Beitrag auf offiziere.ch, welcher innerhalb 24h über 200 Leser angezogen hat.

Robert BeckhusenMit Robert Beckhusen, Intern bei Danger Room, Wired Magazine und ebenfalls beteiligt bei “War is boring” auf Medium.com kann mit zwei englischen Artikeln pro Monat auch zukünftig etwas für die englischsprachigen Lesern auf offiziere.ch bieten. Mit “Hands-On With The Precision-Guided Rifle” ist ihm bereits ein guter Start gelungen. Dieser Artikel wurde innerhalb 24h von über 100 Personen gelesen.

Weiter ist geplant, dass Kelsey D. Atherton – er schreibt für Popsci – eins bis zwei englische Artikel pro Monat beisteuern würde. Ab nächsten Juli könnte ebenfalls Steffen Allhoff je ein bis zwei deutsche Artikel beisteuern.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei allen treuen Autoren von offiziere.ch bedanken, beispielsweise Adrian Hänni, Felix F. Seidler, Lukas Hegi, Matt Bors, Nick Ottens, Seka Smith und Thomas Müller. Ausserdem ein spezieller Dank gebührt Thomas Vogt, der seit Jahren sowohl Soft- wie auch Hardware im Schuss hält und dabei etliche Stunden investiert hat.

Ich suchen jedoch auch weiterhin Autoren, welche regelmässig oder unregelmässig deutschsprachige oder englischsprachige Artikel auf offiziere.ch publizieren möchten. Offiziere.ch zählt wöchentlich rund 4’000 Besucher (dementsprechend etwas über 16’000 Besucher pro Monat). Die Besucher stammen rund zu einem Drittel aus der Schweiz, zu einem Drittel aus Deutschland und zu einem Drittel aus dem Rest der Welt. Ausserdem wird ein reger Kontakt mit sicherheitspolitisch interessierten Personen bzw. Organisationen gepflegt und seit anfangs April 2012 kooperiert offiziere.ch mit “Sicherheitspolitik” auf Facebook. Interessenten melden sich beim Administrator.


English (für eine deutsche Übersetzung nach oben scrollen)

David Axe

David Axe

In spring 2005, offiziere.ch started as a one-man blog. Even if the old articles no longer meet today’s requirements in terms of quality, they still remain online as they are a part of the blog. By around late 2008, my professional obligations increased so much that I had to suspend my activities on offiziere.ch for three months. A particularly frustrating fact was that no new articles could be published during this time. For this reason, I decided to look out for authors who would regularly publish an article on offiziere.ch. The search was finally successful by the end of January, and with the article “Somalia Falls to Islamists … Again“, David Axe published his first article for offiziere.ch.

Since then, David has written over 110 articles for offiziere.ch. His article “Chinese Nuclear Accident Alleged“, with over 10,000 readers so far, is his most successful ones on offiziere.ch. As collaborating with David went well, I was motivated to increase the number of authors further, and today offiziere.ch is supported by a number of authors through their articles. At the beginning of June, David moved the activities in his own blog “War is boring to Medium.coma new website by the developers of Twitter – and he was able to take over editing responsibilities there. Unfortunately, this no longer gives him the time to contribute two articles per month for offiziere.ch.

David, thanks a million for your articles and trustworthy cooperation since 2009. I wish you much success with your new project on Medium.com and hope to resume our cooperation, once you have more time. – Patrick

In order to keep the number of regularly published articles about the same, I was looking for new authors for offiziere.ch. In this respect, a lot has changed since 2009, which also shows that this blog is moving in the right direction: I didn’t just find one new author, I found four:

Niklas AnzingerNiklas Anzinger, Intern at the American Enterprise Institute and a former editorial assistant at the Turkish Policy Quarterly will contribute two articles per month. With “Israels maritime Aufrüstung im Rennen um das Mittelmeergas“, he has published a very interesting article on offiziere.ch, which has attracted more than 200 readers in just 24 hours.

Robert BeckhusenRobert Beckhusen, Intern at Danger Room, Wired Magazine and also involved in “War is Boring” on Medium.com will provide two English articles per month. “Hands-On With The Precision-Guided Rifle” has given him a good start already. This article has been read by more than 100 people within 24 hours.

 
We are also planning for Kelsey D. Atherton – he writes for Popsci – to contribute one or two articles in English per month. Starting next July, Steffen Allhoff may also contribute one to two article(s) in German.

On this occasion I would like to thank all our loyal authors for offiziere.ch, for example Adrian Hänni, Felix F. Seidler, Lukas Hegi, Matt Bors, Nick Ottens, Seka Smith und Thomas Müller. I would also like to extend my special thanks to Thomas Vogt, who has been following up on both software and hardware issues for years, and has invested several hours for this.

However, I am continuing to look for authors who want to publish articles in German or English regularly or once in a while on offiziere.ch. Offiziere.ch has about 4,000 visitors a week (equivalent to about 16,000 visitors in a month). About a third of the visitors come from Switzerland, another third from Germany and the remaining third from the rest of the world. Moreover, intensive contact is maintained with persons or organisations interested in security policy and offiziere.ch has cooperated with “Sicherheitspolitik” on Facebook since the beginning of April 2012. If interested, please contact the administrator.


More Information
Sara Morrison, “Wired’s Danger Room Blog Is in Danger“, The Wrap, 20.06.2013

This entry was posted in Editorial Announcements, English.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *